Rückblick auf schöne vergangene Zeiten mit Bidi Frei

Die Construzioni Aeronautiche Giovanni Agusta durfte auf Befehl der Allierten nach Kriegsende 1945 keine Flugzeuge mehr bauen. Am 12.02.1945 gründete Graf Domenico Agusta in Cascina Costa die Meccanica Verghera, kurz MV Agusta genannt. Die Produktion konzentrierte sich gleich auf kleine und leichte Zweiräder mit 98 ccm Zweitaktmotoren. Die ersten MV 98-Maschinen wurden gleich zu Jahresbeginn 1946 ausgeliefert. So begann der Start der bald in aller Welt und auf allen Rennstrecken bekannten Strassen- und Rennmaschinen des Grafen Domenico Agusta. Leider verstarb Domenico Agusta im Februar 1971 völlig unerwartet an Herzversagen. Jedoch die Produktion der MV-Motorräder wurde mit Erfolg weitergeführt.

 

In Verbindung mit dem bekannten MV-Treffen 1991 in Buscate (das einzige Treffen, das immer wieder von uns  MV- begeisterten Fahrern Bidi Frei, Erwin Naldi und mir in Italien besucht wurde) wurde uns die Ehre zuteil, am Grab des verstorbenen Conte im Namen des italienischen und des deutschen MV-Clubs ein Blumengebinde niederzulegen.

 

Für mich bleibt dies nebst vielen anderen schönen Erlebnissen und Ausfahrten mit Bidi ein unvergessliches Ereignis.

 

 

 

Leider mussten wir ganz unverhofft in diesem Jahr Abschied nehmen von Bidi, der viel zu früh von uns gegangen ist. Die schönen Erinnerungen an einen interessanten und lieben Kollegen bleiben.

 

Max Zaugg

 


Newsletter Anmeldung
© 2017 by mv-agusta-club-schweiz.ch
Kontakt | Impressum | Design | Web